TSV Logo

Mit insgesamt 5 Sportlern war das TSV-Skiteam beim 49. Ganghoferlauf in Tirol am Start. Dabei erzielten die Langläufer in den unterschiedlichen Klassen auch Top-Ten Platzierungen.

Insgesamt fast 1.800 Sportler aus 23 Nationen gingen beim Langlaufgroßereignis im Leutaschtal an der Start. Neben aktiven TSV-Rennläufern waren auch Freizeit-Langläufer des Vereins mit nach Österreich gekommen, die den Flair eines großen Langlaufrennens erleben und mit mehreren Hundert Langlaufbegeisterten auf die Strecken gehen wollten. Das ist der große Vorteil einer solchen  Veranstaltung, die allen Leistungsklassen eine tolle gemeinsame Wettkampfathmosphäre bietet.

Die Rennläufer fanden in diesem Jahr perfekte Bedingungen vor. Tolles Wetter am Samstag und über 1m feste Schneedecke waren die schöne Kulisse für diese Großveranstaltung.

Am Samstag stand das Klassikrennen über 25km auf dem Programm. Hier konnte sich Johanna Mädler als Siebtschnellste aller 37 Teilnehmerinnen den zweiten Rang in der Juniorinnenklasse sichern. Anton Guthardt startete über die gleiche Strecke. Trotz einer schweren Streckenführung  war auch bei diesem Rennen unter den Herren der Trend zum „Schieben“ zu erkennen. Die Spitzenläufer starten ohne Steigwachs auf den Ski und schieben die komplette Strecke inklusive der steilsten Anstiege in der Doppelstocktechnik. Ohne Steigwachs sind die Ski in den Abfahrten und Flachstücken einfach schneller als gewachste Klassikski. Anton lief als einer der wenigen Spitzenläufer in der „klassischen Technik“ auf gewachsten Ski und holte sich als Gesamt-Achter unter 151 Teilnehmern den fünften Platz in der allgemeinen Männerklasse.

Am Sonntag standen bei etwas schlechterem Wetter die Skatingrennen über die Langdistanzen und der Mini-Ganghoferauf dem Programm.

Über 20km kam Johanna Mädler unter 126 Frauen als 11.  ins Ziel und sicherte sich damit den vierten Platz in der Juniorinnenklasse. Anton Guthardt lief über die 20km von Beginn an im Vorderfeld.

Im Ziel belegte er den insgesamt 12. Platz unter 271 gestarteten Läufern, was gleichzeitig Rang 5 in der allgemeinen Männerklasse ergab.

Mit dabei war auch Cecile Löber beim Mini-Ganhofer in der Skatingtechnik über 3km. In einem schnellen Rennen der Schülerinnen 1 landete sie im Ziel unter 25 gestarteten Konkurrentinnen auf Platz 14.

Ebenfalls mit am Start auf der 20km Strecke waren Macel Löber und Peter Hildebrandt. Sie erzielten in Ihren Altersklassen die Plätze  49 und 13.

Für den Retteröder Verein war es die vierte Teilnahme einer Mannschaft am Ganghoferlauf, einem der großen Ski-Volksläufe. Mit diesem Konzept soll allen ambitionierten Sportlern, egal ob Spitzen-, oder Breitensportler, die Möglichkeit der Teilnahme an einem Sportevent gegeben werden.

Nachfolgend die Platzierungen aller TSV-Starter:

20km Skating

Herren 21          5. Guthardt Anton             51.28,0 h

Herren AKI       49. Löber Marcel                1:30.0 h

Herren AKIII     13. Hildebrandt Peter         1:06.46 h

Juniorinnen        4. Mädler Johanna            1:02.36 h

25km Klassik

Herren 21        5. Guthardt Anton              1:12.53 h

Juniorinnen      2. Mädler Johanna             1:34.24 h

3 km Skating

Schülerinnen 1          14. Löber Cecile        14.09,7 h