TSV Logo

Mit 2 eigenen Teams, einem Einzelstarter und einer gemischten Mannschaft war der TSV beim diesjährigen Eschweger Traditions-Triathlon vertreten und dabei auch erfolgreich.

Einen Sieg holte das Damen-Team im Frauencup. Jeweils drei Mannschaftsmitglieder teilten sich die Disziplinen 400m Freiwasserschwimmen, 22km Radfahren und 5km Laufen.

Hier erzielten Sarah Frost, Liliane Frackenpohl und Johanna Mädler mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung das beste Ergebnis für den TSV an diesem Tag. Nach dem Schwimmen noch auf Rang zwei liegend, lag das Team nach dem Radfahren mit einem Vorsprung von über 2 Minuten auf dem ersten Rang. Auf der Laufstrecke konnte der Vorsprung sicher verteidigt werden.

Christina Frost und Astrid Guthardt starteten in einer gemischten Mannschaft zusammen mit der VR-Bank Werra Meißner. Im Firmen-Cup kam das Team auf den 19 Platz unter 51 Mannschaften. 

Bei den Männern ging ein TSV-Team gegen 28 Konkurrenten an den Start.

Im Ziel waren Marcel  Löber, Matthias Guthardt und Bernhard Mädler mit Rang 11 zufrieden.

Anton Guthardt stellte sich 227 Konkurrenten in der Einzeldisziplin. Dabei konnte er sich erneut auf seine läuferischen Fähigkeiten verlassen und war im Ziel als 36. gut Platziert. 

Im Rahmenprogram zum Werraman veranstaltete man zum ersten Mal einen Nachwuchslauf in der Innenstadt von Eschwege. Bei der Premiere konnte sich Michelle Frost sehr gut in Szene setzen und erzielte auf der 1km Strecke die schnellste Zeit aller weiblichen Teilnehmer. Sie gewann damit die Klasse U14.

Der Abschluss der sehr gut organisierten Veranstaltung war die Siegerehrung auf dem Marktplatz von Eschwege. Hier wurden alle Top 3 Platzierten im Rahmen einer unterhaltsamen Bühnenshow den Publikum präsentiert.

Nachfolgend die Ergebnisse aller TSV-Teilnehmer:

Frauen-Vereinscup:

  1. Sarah Frost, Juliane Frackenpohl und Johanna Mädler 1:16:56h

Herren-Vereinscup:

  1. Marcel Löber, Matthias Guthardt Bernhard Mädler 1:20:34h

Firmen-Cup

  1. Christina Frost, Thorsten Brill, Astrid Guthardt 1:18:40

Einzelwertung:

  1. Anton Guhardt 1:12:01h